• Kontakt

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Gegen Spam

  • Anmelden
  • Warenkorb
06131-253 536
Bischofsplatz 2 · 55116 Mainz

Aktuelle Nachrichten

Infostelle Berufe der Kirche

Tamaras Rückblick und Ausblick

Vor kurzem war wieder eine Bildungswoche (BiWo) auf dem Jakobsberg in Ockenheim. Dies war die 5. und damit auch letzte Bildungswoche meines FSJs, was die Tatsache, dass mein FSJ sich dem Ende zuneigt noch wesentlich realer gemacht hat.

Die 5 Tage Bildungswoche waren sehr emotional, was wahrscheinlich auch an der unglaublich tollen Gruppendynamik lag. Zu wissen, dass man sich nicht mehr in dieser Konstellation sieht, hat einem schon irgendwie das Herz zerrissen. In Kleingruppen, die sich schon am Anfang des FSJs gebildet hatten, kamen wir in der sogenannten „Montagsgruppe“ zusammen und haben über unsere Erfahrungen, unsere Ängste, unsere Freuden und Wünsche gesprochen. Natürlich hat sich dann auch die gute Chance ergeben zusammen auf das eigene Jahr zurückzublicken und auch auszublicken auf die Zukunft. Wie jedes Mal war dieses Zusammenkommen auch diesmal sehr emotional.

Dank einiger FSJler haben wir alle jetzt sogar ein Gruppenshirt, welches wir am Anfang der Bildungswoche gebatikt haben. So hat jeder ein wunderbares Andenken an diese BiWo-Gruppe.

Wie bei jeder BiWo  haben wir auch diese mit einer Feier abgeschlossen. Jede Feier hatte ein Motto. Bei der ersten hatten wir beispielsweise das Motto „Harry Potter“. Dieses Mal war das Motto, passend zu besonderen Anlässen, wie Abschiede, „Galaabend“. Alle waren total schick angezogen und der Raum, in welchem die Feier stattgefunden hat, war auch sehr schön geschmückt.  Wir haben Spiele gespielt, getanzt, Fotos gemacht und uns selbst gefeiert. Eine unvergessliche Zeit.

Ich arbeite nur noch eine Woche in der Pfarrgruppe Zaybachtal. Nach einem aufregenden und abwechslungsreichen Jahr geht auch meine Zeit nun zu Ende. Es ist ein komisches Gefühl die Gemeinde schon wieder zu verlassen. Die Zeit verging wie im Flug und ich muss sagen, ich bin unglaublich dankbar für die wertvollen Gespräche, die Begegnungen und alle Erfahrungen, die ich machen durfte.

Wenn ich auf das Jahr zurückblicke, dann denke ich vor allem an die unterschiedlichen Aktionen mit der Jugendrunde, den Spaß, den wir zusammen hatten, die Planungsabende und das leckere Essen. Ich denke an die Sternsingeraktion, das stundenlange an Türen klopfen und singen, die Kinder davon abhalten sich zu streiten wegen der Süßigkeiten und das Erschöpft- aber auch Erfülltsein an den Abenden nach dem Rumlaufen. Ich denke an die 72-Stunden-Aktion, die unglaublich stressig, sowohl davor als auch während der Aktion, war, aber gleichzeitig auch sehr viel Spaß gemacht hat. Ich denke an die stundenlangen Gespräche mit dem Obermessdiener unserer Gemeinde, der mir immer sehr viel geholfen hat in Bezug auf Vorbereitungen und organisatorischen Dingen. Ich denke an die Bildungswochen zusammen mit der Gruppe 3, an die Bausteine, Spiele und Gemeinschaft. Und ich denke an die unglaublich tollen und spaßigen Bildungstage zusammen mit der anderen FSJ-lerin in der Pastoral. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei Claudia Fontana und Markus Konrad, die uns immer so toll begleitet haben, immer ein offenes Ohr für uns haben und all diese wunderbaren Bildungstage vorbereitet haben.

Nun darf ich voller Vorfreude auf meinen nächsten Schritt schauen. Ich gehe im August für 13 Monate nach Ruanda als Freiwillige in die Pfarrei Matimba in Nyagatare. Ich nehme einiges, was ich in diesem Jahr lernen durfte mit dorthin.

Danke für dieses Jahr!

Tamara

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen