06131-253 536
Bischofsplatz 2 · 55116 Mainz

Aktuelle Nachrichten

Infostelle Berufe der Kirche

Messdienerfahrt nach Worms

Guude,

in der zweiten Osterferienwoche stand die jährliche Messdienerfreizeit der Heilig Geist Gemeinde an. Das Ziel war Worms, nachdem es in den vorherigen Jahren nach Mainz und Bamberg gegangen war. Wir trafen uns dienstags um 09:00 Uhr und traten die Busfahrt nach Worms an. Dort angekommen, mussten die müden Beine im Park wieder auf Tour gebracht werden. Nach einigen Kennenlernspielen und einem Picknick wurden die Kinder in kleine Grüppchen eingeteilt, die dann die Stadtrallye antraten, die uns in den Dom, am Winzerbrunnen, dem Schicksalsrad und am Lutherdenkmal vorbeiführte. Nach einem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge gab es, wie jeden Abend, die Möglichkeit gemütlich beisammen zu sein und Spiele zu spielen.

Am nächsten Tag führte uns Dompropst Tobias Schäfer durch den Dom und zeigte uns die neuen Glocken, die anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums gegossen worden waren, die Nikolauskapelle und den Hochaltar im Ostchor. Besonders interessant war es natürlich die beiden Sakristeien des Doms anzuschauen, eine für den Propst und eine für Messdiener, im Anschluss durften wir sogar einen Glockenturm besteigen. Nach dem Mittagessen in der Jugendherberge, die praktischerweise nur einen Katzensprung vom Dom entfernt ist, machten wir uns auf ins jüdische Viertel für eine Führung durch das jüdische Worms, bei der wir die Synagoge, das Ritualbad, die Mikwe, und den jüdischen Friedhof „Heiliger Sand“ besichtigten. Leider schüttete es am Nachmittag wie aus Kübeln, weshalb wir alle froh waren, als wir abends wieder in der trockenen Jugendherberge waren.

Donnerstags morgens führte uns Pater Ralph durch St. Paulus und das Dominikanerkloster und gewährte uns einen kleinen Einblick in das Leben der Mönche. Nach ein bisschen Freizeit, in der die Kinder in Kleingruppen noch einmal die Stadt besichtigten konnten, folgte am Nachmittag der obligatorische Schwimmbadbesuch, bei dem alle viel Spaß daran hatten, sich gegenseitig zu tunken. Am letzten Abend findet auch traditionell der bunte Abend statt, zu dem sich jedes Zimmer ein Spiel ausdenken sollte.

Freitags verbrachten wir die Zeit bis zu unserer Abreise wieder bei schönem Wetter im Park, bevor wir in der Nikolauskapelle des Doms unseren Abschlussgottesdienst feierten. Danach hieß es Abschied nehmen, denn der Bus wartete schon und so kamen wir am Freitag gut gelaunt um 17:00 Uhr wieder in Arheilgen an.

Ich hoffe dieser kleine Bericht hat euch gefallen, dann habt noch einen wundervollen, entspannten Tag und bis zum nächsten Mal.

Euer Henrik


Foto: © Thorben Paul

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen