06131-253 536
Himmelgasse 7 · 55116 Mainz

Aktuelle Nachrichten

Infostelle Berufe der Kirche

Glaube in Bewegung – Mainzer PWB bei Aachener Heiligtumsfahrt

Unter dem Leitwort „Glaube in Bewegung“ machten sich am Donnerstag, 26. Juni 2014, Mitglieder des Mainzer PWB nach Aachen auf, um zusammen mit den Gebetsgemeinschaften aus Aachen und Köln sowie vielen Ordensleuten an der dortigen Heiligtumsfahrt teilzunehmen und um geistliche Berufungen zu beten. Höhepunkt des Tages war eine gemeinsame Eucharistiefeier auf dem Katschhof, die vom Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker geleitet wurde. In seiner Predigt setzte sich Erzbischof Becker mit dem Wagnis des Glaubens und des Vertrauens auf Gott auseinander. Abraham sowie die Emmausjünger seien Glaubenszeugen, die uns ermutigen könnten, uns heute auf Gottes Ruf einzulassen und voller Vertrauen unseren Weg zu gehen. Wir dürften fest darauf vertrauen, dass Christus auch heute seine Kirche auf ihrem Weg begleite.

Am Nachmittag bestand für die Pilger die Gelegenheit, die Heiligtümer in der Chorhalle des Domes zu sehen und zu verehren: Es handelt sich dabei um Reliquien, die in besonderem Bezug zur Menschwerdung Gottes stehen: das Gewand Mariens aus der Nacht der Geburt Jesu, die Windeln des Herrn sowie sein Lendentuch bei der Kreuzigung. Dazu kommt noch das Enthauptungstuch Johannes des Täufers. Seit 1349 werden die Reliquien alle sieben Jahre öffentlich gezeigt. In der gesammelten Atmosphäre im Aachenr Dom war es gut möglich, im Gebet zu verweilen und angesichts der Heiligtümer die Menschwerdung Gottes zu meditieren.

Wer mehr wissen wollte, konnte sich bei einem Vortrag von Domkapitular em. Prälat Dr. August Peters über „Ursprung und Wesen der Heiligtumsfahrt“ informieren oder auch den Gottesdienst in St. Paul besuchen, bei dem die Kranken mit dem Lendentuch Christi gesegnet wurden.

Ermutigt und im Glauben gestärkt, trat die Mainzer Pilgergruppe am Abend die Heimreise an.

 

Foto: C. Krückhans, Offenbach

Leave a Reply