06131-253 536
Bischofsplatz 2 · 55116 Mainz

Aktuelle Nachrichten

Infostelle Berufe der Kirche

Eine Domführung der anderen Art

Wir schreiben den 30. März.

Ein Himmel so blau, wie man es aus dem Bilderbuch kennt, zieht sich über Mainz. Die Sonne scheint. Auf dem Markt das pure Leben. Kein Wölkchen trübt den Himmel.

Und doch erblickt man hier und da ein paar Menschen, die in Gummistiefeln umherspazieren.

Gummistiefel, die teilweise sogar nass sind.

Eine Halluzination?

Nein!

Die Leute in den Gummistiefeln haben weder das Wetter komplett verschätzt, noch verfolgen sie einen neuen Modetrend.

Sie kommen aus dem Mainzer Dom von einer ganz besonderen Führung und waren gerade bis unten in den Fundamenten, wo das Wasser steht.

So auch Tamara und ich.

Mit fast 30 anderen Menschen (cool, dass so viele dazu gekommen sind! Ein Bildungstag zu zweit ist zwar auch schön, aber so macht es doch mehr Spaß…) haben wir den Dom erkundet.

Unsere Erkundungstour führte uns unter anderem in den Chorraum, wo wir den Bischofsstuhl mal von Nahem „bewundern“ konnten; hoch in die Kuppel, von wo aus wir einen wahrlich spektakulären Blick über die sonnenbeschienene Stadt hatten; bis hinunter in die Ostkrypta und letztendlich in die Fundamente.

Übrigens: in der Ostkrypta befindet sich der Schrein der Mainzer Heilligen. Betrachtet man die vergoldeten Figuren genauer, fällt auf, dass eine Figur kein Gesicht hat. Das ist (natürlich) kein Konstruktionsfehler, sondern ganz bewusst gemacht – diese Figur steht nämlich für all die Menschen, die durch ihr Leben Licht und Wärme in die Welt gebracht haben, vielleicht heimlich still und leise, und die nie Beachtung geschenkt bekommen haben.

Und während wir uns unseren Weg durch den Dom suchten, stand da plötzlich der Bischof himself! Dr. Peter Kohlgraf. Zugegeben, ich war erstmal sehr überrascht und habe glaube ich geglotzt wie ein Schaf (man verzeihe mir an dieser Stelle meine Ausdrucksweise).

Er hat sich Zeit für unsere Gruppe genommen, Fragen beantwortet und ist sogar mit in die Fundamente gekommen. Ja, auch der Bischof hat sich in Gummistiefel gezwängt (sie waren etwas zu klein) und ist durchs Wasser gewatet.

Das war verdammt cool!

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön.

An Claudia Fontana und Markus Konrad, die all das organisiert haben und die Führung mit geistlichen Impulsen bereicherten.

An Jörg Walter, Leiter der Dombauhütte, für die interessanten Infos.

Und an den Bischof für seine Zeit.

(Miriam, Freiwilligendienst in der Pastoral 2018/2019)

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen