06131-253 536
Himmelgasse 7 · 55116 Mainz

Warum um Berufungen beten?

Project Description

„Bittet den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden.“.“

Mt 9,38

 

Man merkt es einem Menschen an, ob er nur Geld verdienen will oder ob der Beruf ihn ausfüllt. Freude am Beruf, Begeisterung für eine Sache ist immer ein Geschenk, das man nicht machen kann, so sehr ein Arbeitgeber auch dafür verantwortlich ist, seinen Angestellten gute Arbeitsbedingungen zu geben.

Die Gebetsgemeinschaft des PWB

Im Grunde gilt dies auch für alle kirchlichen Berufe und das Ordensleben: dass ein junger Mensch Freude am Glauben hat, gerne mit anderen zusammen ist, sich selbstlos einsetzt, dass er von Jesus fasziniert ist und ihm deshalb nachfolgen will, alles das kann man nicht machen. Dies ist ein Geschenk für die Kirche. Geschenke kann man nicht einfordern, sondern höchstens erbitten – im Vertrauen, sie zu erhalten. Hier hat das Gebet um Berufungen seinen Platz: Jesus trägt uns ausdrücklich auf, um Arbeiter für die Ernte zu bitten (Mt 9,38). Es gibt sogar eine eigene Gebetsgemeinschaft, die sich ausschließlich diesem Anliegen stellt: das Päpstliche Werk für Geistliche Berufe (PWB)
Das Gebet um Geistliche Berufungen nach dem Wort Jesu ist auch ein Beweis unseres Vertrauens auf Gott, der seiner Kirche schon geben wird, was sie braucht. Gott allein bewirkt es, dass sich Menschen ganz in seinen Dienst stellen.

Unsere Angebote

Das Team der Infostelle Berufe der Kirche ist auch für das PWB zuständig. Gerne unterstützen wir Sie beim Gebet um Berufungen. Das kann auf verschiedene Arten geschehen: zum einen durch unsere Materialien (Gebetskärtchen/ Gebetsbilder/Liturgischen Hilfen zur Gestaltung des monatlichen Gebetstages um Geistliche Berufungen), zum anderen durch unseren monatlich erscheinenden Newsletter mit vielen Berichten, Impulsen und Gebeten rund um das Thema Berufung. Zwei Mal im Jahr laden wir zu Besinnungstagen und einmal zu einer Tageswallfahrt ein.